Blaue Stunde V
Blaue Stunde V
Freitag, 24. Mai 2013
Beginn: 18 Uhr
Programm: 19 Uhr

Eintritt frei

Altes Pfandhaus
Kartäuserwall 20
50678 Köln-Südstadt


Foto: Margret Schopka SPUREN – WEGE – VERBINDUNGEN
Auf der Schwelle zwischen Tag und Nacht
^
top
#

Die blaue Stunde umschreibt die Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit. Diese tiefblaue Stimmung passt in besonderer Weise zu einem Abend mit Videos aus dem Grenzbereich von Oberfläche und Tiefe, wo die Teile des Ganzen sich gleichsam zu- sammenfügen.

Die Videokunst bildet den Schwerpunkt der BLAUEN STUNDE, sie wird aus ihrer virtuellen Sphäre wieder in einen realen Bezugsrahmen eingebettet und mit Bildender Kunst, Musik und Lesungen als Bestandteile eines gemeinsamen Erlebens für die ZuschauerInnen gestaltet.


Das vielseitige Videoprogramm SPUREN – WEGE – VERBINDUNGEN der BLAUEN STUNDE V wird begleitet von Akkordeonmusik, Lesungen, Gesang, Performances und ergänzt durch eine Ausstellung mit Zeichnungen, Fotografien und Installationen.


Die BLAUE STUNDE V in den Ausstellungsräumen des ALTEN PFANDHAUSES wird gefördert von der A und A Kulturstiftung, Köln, und ist Bestandteil des Programms des Sommerblut Festivals.  


Idee, Durchführung und künstlerische Leitung: Beate Gördes

Kuratorische Assistenz und Mitarbeit: Karin Meinel und Margret Schopka



Zuletzt aktualisiert: 20 Mai 2013 | 19:58